SearchMedia von SeoVZ outperformt

Lange Zeit war es ruhig um SeoVZ, doch anläßlich der vielen Erfolgsmeldungen rund um SEO und SEM wollen auch wir mal wieder ein Lebenszeichen von uns geben. Was liegt da näher, als sich dem Reigen der Lobhudeleien anzuschließen und Zahlen sprechen zu lassen.

Natürlich wollen wir uns nur mit den Besten der Branche messen und vergleichen dazu unsere Zahlen mit denen von SearchMedia, einem Unternehmen, dass sich laut Firmengründer Torsten Maue mit seinen jüngsten Erfolgen nun endgültig in der Riege der wichtigsten Suchmaschinenoptimierer Deutschlands etablieren konnte. Der Spezialist für Suchmaschinenoptimierung aus Magdeburg konnte im Jahr 2007 seinen Umsatz um 98,2 % im Vergleich zum Vorjahr steigern. Mal schauen, wie sich SeoVZ geschlagen hat.

Hier nun unsere Bilanz:
Am 29.12.2006 wurde SeoVZ konnektiert, die Kosten für die Domainregistrierung beliefen sich auf 5,60 €. Einnahmen gab es in 2006 leider keine, was nicht wirklich verwundert für eine Domain die Freitag Abend kurz vorm Jahreswechsel das Licht des Web erblickte, lediglich eine generöse Spende von 6 € von Fridaynite zum Zwecke des Getränkeerwerbs konnten wir auf der Habenseite verbuchen. Das Geld sollte eigentlich für die Launchparty verwendet werden, doch wurden wir dann ja von den Ereignissen überrollt und liessen die Party sausen.

In 2007 kamen auf der Kostenseite neben der Domainnamen-Verlängerung noch Webspace auf’m Billigserver von 0,60 &euro pro Monat hinzu. Diesen Ausgaben von insgesamt 12,80 € konnten wir die folgenden Einnahmen entgegenhalten: Ein bigami-Artikel für 4,80 €, ein versteckter Footerlink für 0,40 € im Monat und eine Banner-Kampagne für PennerVZ für pauschale 5 € spülten beachtliche 14,60 &euro in die Kasse. Macht einen Gewinn vom 1,80 €. Gemessen am Gewinn von 40 Cent aus dem Vorjahr ist das eine Gewinnsteigerung von 350%. Man beachte das Wörtchen Gewinn, nicht einfach nur Umsatz. Wenn das mal nicht fast schon für den Web 3.0 Outperformer des Jahres reicht ;-)

LinkVZ eingestellt, PageRank Poker ausgesetzt

Welch ein Unglück. Nach wochenlangen Vorarbeiten sollte gestern das neue Projekt LinkVZ gestartet werden, gedacht als ultimative Web 2.0 Antwort auf Linkverkauf und -miete. Doch aktuelle Ereignisse wie Googles PR Spektakel haben uns einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht und Investoren wie Sistrix und den SEO Flüsterer zur Aufgabe bewogen.

Der verzweifelte Versuch, das Projekt durch einen Richtungswechsel vor dem Untergang zu retten, scheiterte leider aufgrund von Meinungsdifferenzen bei den Projektbeteiligten. Während ich mit dem PLOVZ – PaidLinksOpfer VerZeichnis – mich der vom Update geschundenen Opfer annehmen wollte, wollten die beiden Kollegen lieber in ein RageRank Börsenspiel investieren, das es erlauben sollte, auf Webseiten und deren PageRank zu wetten. Dieser sogenannte PageRank Poker wurde aber aufgrund juristischer Bedenken erst einmal auf Eis gelegt. Sollte sich etwas Neues ergeben, werde ich es hier mitteilen.

SEOVZ trotzt Sandbox

Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Weltherrschaft – SEOVZ trotzt der Google Sandbox. Nachdem die Seite in den Google SERPs für den Suchbegriff “SeoVZ” bislang nur auf Seite 2 herum dümpelte, ist sie seit kurzem auf der Pole Position.

SEOVz nicht bei ebay eingestellt

Wir sind anders. Auch diesmal bricht SEOVz mit den Regeln des Web2.0 und gibt bekannt, dass im Gegensatz zur am Markt üblichen “Web2.0-Projekt über eBay verticken” Mentalität, die Domain seovz.de und das dazugehörige Projekt nicht über die Auktionsplattform eBay veräußert werden sollen.

Wir haben zwar auch keinen Plan (und finden uns damit in guter Web2.0 Gesellschaft), aber wir arbeiten daran ;-)

SeoVZ geschlossen

Unglaublich aber wahr. Das lang ersehnte und vielfach preisgekrönte Social Media Web2.0 Seo Community Projekt SeoVZ wurde geschlossen. Es ist damit Vorreiter für viele andere Web2.0 Projekte der besonderen Art und zeigt sehr anschaulich, dass die Beschleunigung im Internet dazu geführt hat, dass neue hoffnungslose hoffnungsvolle Social Media Projekte die keiner braucht, nicht nur immer schneller entwickelt und in den Markt gedrückt werden, sondern auch immer schneller wieder aus dem Markt verschwinden.

SeoVZ ist es jetzt als erstem Web2.0 Business gelungen, im normalen Projekt-Zyklus eine Stufe zu überspringen. Gewissermaßen ein Paradigmenwechsel in der Welt der Business Prozess-Modelle. Nach Vision, Strategie, Konzept und Umsetzung wurde auf die Projektphase ”Betrieb” verzichtet und gleich die Phase Abwicklung angegangen >:)

Im Gegensatz zu Web-Projekten alter Schule, die sich durch den schmerzhaften Prozess einer Insolvenz quälen mussten, bietet das neue Business Prozess-Modell einen bequemen Ausweg aus der Web2.0 Blase. Keine Ausgaben für Marketing und ähnlichen Firlefanz, kein Stress mit Venture-Gebern und Banken und keine von Häme begleitete Insolvenz.

Das SeoVZ Team will sogar einen drauflegen, beim nächsten Projekt soll auch noch die Phase Konzept fallen. Eine echte Revolution im Projektmanagement Bereich bahnt sich an. Wir dürfen gespannt sein auf die ersten Ergebnisse. Hier tun sich neue Möglichkeiten auf, noch schneller im Web Millionen zu verdienen.